Wissenschaftliche Veranstaltungen

Berlin Neuroscience Meeting 2017

Am Freitag, den 13. Oktober 2017 fand das Berlin Neuroscience Meeting 2017 im CCO statt. Das Einstein-Zentrum für Neurowissenschaften (ECN) feierte zusammen mit seinen Partnerinstitutionen seinen „ersten Geburtstag“. Neben dem Netzwerken und dem Austausch wissenschaftlicher Ideen bot das Meeting Gelegenheit die erste PhD Einstein-Kohorte zu begrüßen. Das ECN freute sich die neuen PhD-StudentInnen mit der „Berliner Neuroszene“ bekannt zu machen.

 

NeuroCure BrainLab "Breakout-Session"

Am Freitag den 12. Mai 2017 begingen klinische Forscher und Grundlagenwissenschaftler des Clusters die neuen OP-Räume der Neurochirurgie, die Neurointensivstation und die Notaufnahme im kürzlich sanierten Bettenhochhaus. Des Weiteren konnte auch das einzigartige Schlaganfall-Einsatz-Mobil (STEMO), mit Computertomograph (CT) und Kleinlabor ausgestattetem Rettungsfahrzeug, besichtigt werden. Die hochmoderne Technik soll künftig verstärkt genutzt werden, um in einem interdisziplinären Forschungsansatz Mechanismen, akuter und hyperakuter Erkrankungen zu untersuchen und neue Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

 
Hybrid operating room with MRI
Hybrid-OP mit MRT: Klinische Forscher und Grundlagenwissenschaftler diskutieren im neuen OP über zukünftige Projekte


STEMO
STEMO: Das Schlaganfall-Einsatz-Mobil bringt bildgebende Verfahren (CT) direkt zum Patienten

 

CCO Scientific Networking Event
Das CCO Scientific Networking Event fand erstmalig im Februar 2017 statt. Organisiert wurde die Veranstaltung von Postdocs und PhD Studenten mit dem Ziel den wissenschaftlichen Austausch auf zwischen den Nachwuchswissenschaftlern und den Arbeitsgruppen im Forschungsgebäude CharitéCrossOver zu fördern. Das Programm bestand aus Vorträgen gefolgt von einer Poster-Session.
Fotos Ulrike Lachmann
 
 

Neuroscience Kolloquium
Das Neuroscience Kolloquium ist eine wöchentlich stattfindende Seminarreihe (donnerstags 17:00-18:00 Uhr) bei der international renommierte Wissenschaftler ihre aktuellen Forschungsprojekte vorstellen. Im Anschluss an das Seminar findet ein informelles „get together“ statt. Bei Pizza und Bier besteht die Möglichkeit sich weiter wissenschaftlich auszutauschen.
 
NeuroCure Lunchtime Seminarreihe
Das Lunchtime Seminar ist ebenfalls eine von NeuroCure organisierte Seminarreihe. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, speziell jungen Wissenschaftlern eine Plattform zu bieten, um ihre aktuellen Projekte vorzustellen, neue Methoden und technische Entwicklungen zu diskutieren sowie Kooperationen zu fördern. Seit ihrer Einführung Anfang 2014 sind die NeuroCure Lunchtime Meetings fest etabliert und findet mittwochs zwischen 12:15-13:15 Uhr statt.
 
Career Development Seminarreihe
Career Development ist eine neue Seminarreihe, bei der sich Studentinnen und Studenten sowie Postdoktoradinnen und -doktoranden über berufliche Perspektiven in der Wissenschaft informieren können. Die Referenten stellen einmal im Monat ihre beruflichen Karrierewege innerhalb und außerhalb akademischer Institutionen vor z.B. F&E, Beratung, Verlagswesen, Management, Marketing, Leitung eines Unternehmens, etc. Gleichzeitig bietet das Seminar die Möglichkeit fachübergreifend Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen. 
 
Neuroimmunologisches Kolloquium
Das Neuroimmunologische Kolloquium bietet Wissenschaftlern, Medizinern sowie Studenten einen Rahmen sich speziell zu neuroimmunologischen Themen auszutauschen. Das Kolloquium findet montags von 14:00-15:00 Uhr statt.

 

NCRC Seminarreihe
Das NCRC organisiert regelmäßig freitags von 12:00-13:00 Uhr ein interdisziplinäres Seminar, um den Austausch zwischen den Grundlagenwissenschaftlern und den Klinikern zu fördern. Das NCRC Seminar dient als Diskussionsforum für Wissenschaftler und Mediziner über laufende Forschungsprojekte und vielversprechende Ergebnisse aus der Grundlagenforschung.

 

Veranstaltungen für die Öffentlichkeit

Berlin Brains Vortragsreihe I Februar-Juni 2018
Die Veranstaltungsreihe „Berlin Brains“ an der URANIA wird gemeinsam durch den Exzellenzcluster NeuroCure, das Einstein Center für Neurowissenschaften Berlin und das Centrum für Schlaganfallforschung Berlin organisiert und richtet sich an die Berliner Öffentlichkeit. Durch diese Veranstaltungsreihe wird die Sichtbarkeit der Neurowissenschaften in Berlin erhöht sowie die in diesen Bereichen erfolgte Förderung. Die nächste Veranstaltungsreihe ist für 2018 geplant.
Die "Berlin Brains" Vortragsreihe fand bereits in 2015 und 2016 statt.
 
internationale literaturfestival berlin I 06.-16. September 2017
Wissenschaftler des Exzellenzclusters NeuroCure haben beim diesjährigen 17. internationalen literaturfestival berlin  die Funktionsweisen des Gehirns auf literarische Weise betrachtet. Die Besucher hatten die Möglichkeit in Lesungen sowie anschließendem Austausch mit den Forschern mehr über die Geheimnisse und die Sprache des Gehirns zu erfahren. Die Veranstaltungen wurden in Zusammenarbeit mit den Einstein-Zentrum für Neurowissenschaften und dem Centrum für Schlaganfallforschung organisiert.
Den Anfang der Veranstaltungsreihe machte Prof. Dietmar Schmitz mit Erläuterungen zu seiner Forschung und lehrte uns dabei die Ehrfurcht vor dem Gehirn.
   Fotos Stephan Niespodziany
„Ich glaub mich trifft der Schlag“, heißt das Buch von Prof. Ulrich Dirnagl und dem Science Slammer Dr. Jochen Müller, welches im Haus der Berliner Festspiele vorgestellt wurde. Die beiden führten das Publikum durch einen sehr unterhaltsamen und informativen Abend.
   Fotos Hartwig Klappert 
Etwas technischer aber nicht minder unterhaltsam wurde es im dritten und letzten Vortrag von Prof. John-Dylan Haynes. An der Schnittstelle von Naturwissenschaft, Psychologie und Philosophie gab er Einblicke in seine Arbeit am MRT und seinen Erkenntnisgewinn über die „Hardware“ unseres Geistes. Es ging um die Frage: Wie unsere biologische Einzigartigkeit im Gehirn unser Erleben von Kunst prägt und wie sie unser Bewusstsein und unseren individuellen Charakter hervorbringt - und wie wir, dank modernster Technik, Hirnströme messen können, die zumindest im Ansatz verraten, was ein Mensch gerade denkt.
   Fotos Stephan Niespodziany
 
Lange Nacht der Wissenschaften (LNDW) I 24. Juni 2017
NeuroCure beteiligt sich gemeinsam mit dem Centrum für Schlaganfallforschung (CSB) und dem Einstein-Zentrum für Neurowissenschaften (ECN) an der LNDW. Gemeinsam bieten wir ein Quiz an unserem Infostand im CCO, eine Malaktion für Kinder, spannende Vorträge & Filme - ebenfalls im CCO - und einen Science Slam - im Hörsaal der Inneren Medizin, gegenüber vom CCO - auf dem Campus Charité Mitte an.
 
Vorträge
17:30 Uhr
Krankenhaus auf vier Rädern – Unterwegs mit dem Schlaganfall-Einsatzmobil
Beim Schlaganfall sind schnelle Diagnostik und Einleitung der Therapie entscheidend für das Wohl des Patienten. Der Neurologe Dr. Alexander Kunz stellt die Forschungsprojekte rund um das Schlaganfall-Einsatz-Mobil vor und berichtet von den Einsätzen.
18:30 Uhr
Gehirn und Darm – Einfluss der Darmflora
Die Darmmikrobiota (Darmflora) und ihr Beitrag zur Hirnfunktion bzw. zu neurologischen Erkrankungen ist in den Neurowissenschaften derzeit ein angesagtes Forschungsgebiet. Dr. Katarzyna Winek führt in das Thema ein und stellt die neusten Studien vor, die sich mit dem Einfluss der Mikrobiota auf die Pathogenese und Prognose des Schlaganfalls befassen.
19:30 Uhr
Von Eisbären und Menschen – Autoimmunerkrankungen des Gehirns
Der berühmte Eisbär Knut aus dem Berliner Zoo litt an einer Autoimmunerkrankung des Gehirns. Diese nicht ansteckende Erkrankung mit der Bezeichnung "Anti-NMDA-Rezeptor-Enzephalitis" kommt in ähnlicher Form auch beim Menschen vor. Das Krankheitsbild und seine Folgen stellt Nina Wenke vor.
Charité Science Slam
18:00 Uhr Infektiologie & Immunwissenschaften
19:00 Uhr Regenerative Medizin
20:00 Uhr ***Neurowissenschaften***
21:00 Uhr Finale!
Neurowissenschaften auf dem Charité Campus Mitte
Spannende Beiträge vom Exzellenzcluster NeuroCure, dem Einstein-Zentrum für Neurowissenschaften, dem Centrum für Schlaganfallforschung Berlin sowie weiteren Arbeitsgruppen und Einrichtungen aus ihrem Umfeld haben wir für Sie in dieser Übersicht zusammengestellt.
Weitere Infos zum Programm unter https://www.langenachtderwissenschaften.de/
Fotos von der Langen Nacht der Wissenschaften 2017:
CharitéCrossOver (CCO) Gebäude
NeuroCure-Stand bei der LNDW 2017
Malaktion für Kinder: Nach eigenen Vorstellungen das Gehirn malen
CCO Auditorium
NeuroCure-Stand bei der LNDW 2017
Fotos Stephan Niespodzia
Polaroids LNDW 2017
 
Soapbox Science I 04. Juni 2017
Am Sonntag, dem 04. Juni 2017 wird Berlin von 14 bis 17 Uhr auf dem Tempelhofer Feld Gastgeber des allerersten Soapbox Science Event sein (Eintritt ist frei). Soapbox Science ist eine neuartige Kommunikationsplattform, um Wissenschaftlerinnen und ihre Forschung sichtbar zu machen und sie zu fördern. Sie verwandeln öffentliche Räume in eine Bühne des gemeinsamen Lernens und der wissenschaftlichen Debatte. Die Idee der Soapbox Science-Plattform ist, dass das Publikum Neues lernt, dazwischenruft, hinterfragt, sondiert, interagiert, einfach Spaß hat und von unseren Wissenschaftlerinnen inspiriert wird. 
Das Exzellenzcluster NeuroCure und das Einstein Center for Neurosciences Berlin sind Sponsoren des Events.