Das Klinische Forschungszentrum von NeuroCure (NCRC)

Erkenntnisse aus der Forschung - für den Patienten umgesetzt 

Das NeuroCure Klinische Forschungszentrum (NeuroCure Clinical Research Center NCRC) wurde gegründet um Patienten möglichst schnell den Zugang zu neuen Therapie- und Diagnostikoptionen zu ermöglichen. Im NCRC werden Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung direkt in die Klinik übertragen, d.h. dem Patienten zur Verfügung gestellt. Diese Translation (Übersetzung) wird durch klinische Studien ermöglicht.

Klinische Forschungszentren (Clinical Research Centers - CRC) schaffen die strukturellen Voraussetzungen zur effizienten Durchführung von klinischen Studien, die sowohl von Grundlagenwissenschaftlern als auch von klinischen Wissenschaftlern initiiert werden. In Deutschland ist ein solches Konzept relativ neu. Im Rahmen der NeuroCure-Initiative wurde im Juli 2008 ein solches CRC, das NeuroCure Clinical Research Center am Standort Charité Mitte in Berlin eingerichtet. Hier werden sowohl eigene Forscher-initiierte Studien (sogenannte Investigator Initiated Trials IITs), als auch Studien in Kooperation mit der Industrie durchgeführt.

Das NCRC wurde im Juli 2014 als Site Management Organisation für die Entwicklung, Durchführung und Administration neurologischer und psychiatrischer Studien nach DIN ISO 9001 zertifiziert.